María do Mar Castro Varela/Paul Mecheril (Hg.) (2016): Die Dämonisierung der Anderen. Ras-sismuskritik der Gegenwart, Bielefeld: transcript
# 41|2017: Kritische Europaforschung/Rezensionen

María do Mar Castro Varela/Paul Mecheril (Hg.) (2016): Die Dämonisierung der Anderen. Ras-sismuskritik der Gegenwart, Bielefeld: transcript

Die Dämonisierung der Anderen handelt laut seinen Autor_innen von den Möglichkeiten unserer Zeit, eine bestimmte soziale Ordnung mittels Strukturkategorien, durch Inklusions- und Exklusionsmechanismen, aufrechtzuerhalten. Die dazu notwendigen Mittel sind gewaltvoll sowie macht- und herrschaftsförmig. Im Sammelband werden aktuelle politische Debatten um Flucht und Migration, die Werte Europas und das Verhältnis zwischen Sicherheit und Terrorismus in … Weiterlesen

Achille Mbembe (2014): Kritik der schwarzen Vernunft, Berlin: Suhrkamp
# 41|2017: Kritische Europaforschung/Allgemein/Rezensionen

Achille Mbembe (2014): Kritik der schwarzen Vernunft, Berlin: Suhrkamp

Die Begriffe „Neger“ (1) und „Rasse“ sind Zwillingsgestalten ein und desselben Wahns – der schwarzen Vernunft – welche historisch den Grund und Boden für das ,westliche‘ Projekt der Moderne bildete (vgl. 12). Der postkoloniale Philosoph, Historiker und Politikwissenschaftler Achille Mbembe beginnt sein Buch, welches den selbstbewussten Titel Kritik der schwarzen Vernunft trägt, mit folgenden radikalen … Weiterlesen

Birgit Peter/Gabriele C. Pfeiffer (Hg.) (2017): Flucht – Migration – Theater. Dokumente und Positionen, Wien/Mainz: Vienna University Press bei V&R unipress
# 41|2017: Kritische Europaforschung/Allgemein/Rezensionen

Birgit Peter/Gabriele C. Pfeiffer (Hg.) (2017): Flucht – Migration – Theater. Dokumente und Positionen, Wien/Mainz: Vienna University Press bei V&R unipress

„Damit der Pass nicht mehr der edelste Teil des Menschen ist.“ (43) Was ist eine Fluchtroute und wie verändert sie sich durch Politik, durch Zivilgesellschaft, durch Überschreiten von Grenzen? Wie können Theaterproduktionen diese gesellschaftspolitischen Fragestellungen verarbeiten? Und wie verdammt cool sind die performativen Arbeiten der Theatergruppe God‘s Entertainment? Integrierendes Potential von Theater und seine Transkulturalität, … Weiterlesen

Club of Vienna (Hg.) (2016): Wie viel Geld verträgt die Welt?  Analysen und Alternativen, Wien: Mandelbaum
# 41|2017: Kritische Europaforschung/Allgemein/Rezensionen

Club of Vienna (Hg.) (2016): Wie viel Geld verträgt die Welt? Analysen und Alternativen, Wien: Mandelbaum

Mit Wieviel Geld verträgt die Welt hat der Club of Vienna, eine international tätige Denkfabrik, ein aktuelles Werk der kritischen Betrachtung geltender Finanz- und Währungspolitik für die Edition „kritik & utopie“ des Mandelbaum Verlages verfasst. Anlässlich der Folgen der Finanzkrise von 2008 sowie im Anschluss an eine 2015 stattgefundene Tagung des Clubs, welche die Priorität … Weiterlesen

Gerhard Unterthurner/Andreas Hetzel (2016): Postdemokratie und die Verleugnung des Politischen, Baden-Baden: Nomos
# 41|2017: Kritische Europaforschung/Allgemein/Rezensionen

Gerhard Unterthurner/Andreas Hetzel (2016): Postdemokratie und die Verleugnung des Politischen, Baden-Baden: Nomos

Wir leben in einer Zeit der Degenerierung westlicher Demokratien. Gesellschaftliche Veränderungen bedingen, dass Demokratien immer mehr zu formalen Organisationsformen von Regierung werden, während sie im Kern in ein oligarchisches System abgleiten, das von Wirtschaftseliten dominiert wird. Teil dieser Entwicklungen ist die Rückentwicklung des Sozialstaates und politischer Debatten, wodurch Demokratie zu einem Marketing-Gag wird. Während Gewerkschaften … Weiterlesen

Nina Scholz/Heiko Heinisch (2016): Charlie versus Mohammed. Plädoyer  für die Meinungsfreiheit Wien: Passagen
# 39|2016: Mobilität/Rezensionen

Nina Scholz/Heiko Heinisch (2016): Charlie versus Mohammed. Plädoyer für die Meinungsfreiheit Wien: Passagen

Seit den Attentaten auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris hat sich Europa sichtbar verändert. Scholz und Heinisch schreiben gegen diese Veränderung an und ihr Plädoyer für die Meinungsfreiheit stellt die wichtige Frage an MuslimInnen in Europa: Wollt ihr dazugehören und eure religiösen Befindlichkeiten wenn nötig auch satirisch hinterfragen? Die Frage der Inklusion wird in … Weiterlesen

Maria Katharina Wiedlack (2015):  Queer-Feminist Punk. An Anti-Social History Wien: Zaglossus
# 39|2016: Mobilität/Rezensionen

Maria Katharina Wiedlack (2015): Queer-Feminist Punk. An Anti-Social History Wien: Zaglossus

Das Buch gliedert sich in acht Kapitel, die jeweils einen Aspekt einer intersektional ausgerichteten Analyse queer-feministischer Punk-Musik und ihrer Szenen besprechen. Queer-feministischer Punk entstand aus den Kämpfen um In- und Exklusionen der Punk-Szene, konkreter auch als Gegenbewegung zur Politik der USA in den 1970er Jahren, in Bezug auf den Umgang mit Homosexualität, HIV/Aids und Rassismus. … Weiterlesen